10 Hygienetipps, um Infektionen vorzubeugen:

(Nicht nur im Fall einer Pandemie, sondern am besten IMMER beachten!)

02.April.2020

Wir bringen es unseren Kindern bei: Immer schön die Hände mit Seife waschen! Doch selber machen wir es dennoch viel zu selten und verlieren dabei aus dem Blick, dass noch einige andere Dinge im Alltag beachtet werden müssen, um Infektionen vorzubeugen. Es ist eigentlich gar nicht so schwer, die folgenden Hygienetipps in das alltägliche Leben zu integrieren und somit nicht nur sich selbst, sondern auch seine Mitmenschen zu schützen.

1. REGELMÄßIG Hände waschen!

Das bedeutet: NICHT nur nach dem Besuch der Toilette, sondern auch:

  • Immer, wenn man nach Hause kommt
  • Vor und Nach der Zubereitung von Speisen
  • Nach dem Naseputzen, Husten und Niesen
  • Vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten

2. Hände GRÜNDLICH waschen

Um wirklich saubere Hände zu haben, sind heißes Wasser und Seife das oberste Gebot. Die Hände müssen gründlich mit der Seife eingerieben werden – mindestens 20 Sekunden. Doch auch das Händewaschen bringt nichts, wenn man sie danach an einem alten, schmutzigen Tuch abtrocknet, also immer saubere Tücher verwenden!

3. Hände weg vom Gesicht!

Egal ob dein Gesicht oder das einer anderen Person – dreckige Hände haben dort nichts verloren! Wenn du jedoch Punkt 1 und 2 beachtet hast, ist es kein Problem.

4. Im Krankheitsfall Abstand halten

Sobald man krank ist, ist die beste Lösung, zu Hause zu bleiben und sich auszukurieren. Wenn das jedoch nicht möglich ist, sollte man dennoch Abstand von seinen Mitmenschen halten und Körperkontakte vermeiden.

5. Das „richtige“ Husten und Niesen

Es klingt banal, aber dennoch missachten die meisten Menschen beim Husten und Niesen die einfachsten Regeln:

  • Abstand von anderen halten und sich wegdrehen – klingt einfach, aber an der Umsetzung scheitert es oft leider
  • Taschentuch oder Armbeuge vor Mund und Nase halten (NICHT die Hände!)

6. Wunden schützen

Wofür gibt es Pflaster?

7. Ein sauberes Zuhause

Putzen macht nicht immer Spaß, aber dennoch trägt es zum Infektionsschutz erheblich bei. Vor allem Bad und Küche sollten regelmäßig gereinigt werden – genauso wie die Putzlappen!

8. Wäsche/Geschirr richtig waschen

Am besten die Spülmaschine benutzen oder ansonsten warmes Wasser und Spülmittel. Kleidung ist ziemlich empfindlich und kann bei niedrigeren Temperaturen gewaschen werden. Das gilt jedoch nicht für Putzlappen, Abtrockner, Handtücher und Bettwäsche – am besten immer bei 60°C waschen!

9. Lebensmittel richtig behandeln

Klingt logisch: Lebensmittel richtig aufbewahren – vor allem empfindliche wie Fleisch. Außerdem Obst und Gemüse immer gründlich waschen!

10. Regelmäßig lüften

Geschlossene Räume lüften ist das A und O – am besten mehrmals täglich!

Menü schließen